„Woozle Goozle“: Zu Besuch im Studio

Kinderreporterin Paula schaut im Movie Park hinter die Kulissen.

Foto: Super RTL

Auf der Hinfahrt zum Studio waren wir sehr aufgeregt. Regisseur Igor und sein Team haben uns sehr  freundlich empfangen. Im Studio haben wir direkt hinter ihm gesessen.

Das Studio war komplett dunkel. 17 Bildschirme, zwei große Kameras, bunte Lichter und die „Woozle Goozle“-Kulisse waren aufgebaut. Zu dem Team gehörten: der Regisseur, der Aufnahmeleiter, eine Fotografin, eine Maskenbildnerin, zwei Kameramänner und Mitarbeiter für das Licht, den Ton, die Aufzeichnung und einige Mitarbeiter, die sich um wichtige Kleinigkeiten kümmerten.

Das Thema der Sendung: „Insekten“

Das Thema an diesem Tag war „Insekten“. Simón Albers, der Moderator, hat sich im Verlauf der Folge in eine Fliege verwandelt, das war für uns spannend zu beobachten. Am Anfang einer neuen Szene findet immer eine Leseprobe statt. Fast das ganze Team versammelt sich dann am Moderationstisch und liest die nächste Szene im Drehbuch. Wir fanden es sehr toll, spannend, interessant und lustig, an den Leseproben teilzunehmen und so nah an der Kamera zu stehen. Woozle hat durch seine Späße immer alle zum Lachen gebracht. Uns wurde auch gezeigt, wie man die großen Kameras bedient.

Wir konnten uns vorher nicht vorstellen, dass man für eine Folge fünf Stunden braucht, sondern vielleicht 20 Minuten. Jede Szene musste mehrfach gedreht werden. Das lag daran, dass es manchmal zu Textversprechern kam, Scheinwerfer unpassend waren oder die Maskenbildnerin Simón Haarspray nachsprühen musste.

Es wurde viel gelacht

Am Ende des Drehtags haben wir noch ein Interview mit Simón und Martin Reinl (dem Puppenspieler von Woozle) geführt. Wir stellten viele Fragen zum Thema Insekten an die beiden. Wir wollten zum Beispiel wissen, ob sie schon mal Insekten gegessen haben. Simón antwortete direkt: „Heuschrecken und Mehlwürmer, die schmecken wie Erdnussflips!“

Es war für uns ein sehr spannender, interessanter und aufregender Tag. Außerdem wurde viel gelacht. Wir fanden es toll, dass wir als Kinderreporter bei einem Drehtag von „Woozle Goozle“ dabei sein durften.

Die Folge von „Woozle Goozle“, bei der Antonia und Jan dabei waren, könnt ihr euch auch auf www.toggo.de und in der Toggo-App angucken!

Von Antonia und Jan