Johanna ist Patin für ein Alpaka

Alpaka Horst lebt im Tierpark Kalisto auf der Landesgartenschau.

Foto: Lars Heidrich

Johanna und Victoria waren auf der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort unterwegs. Im Tierpark auf dem Gelände lebt auch Horst, Johannas Paten-Alpaka.

Johanna, wie bist du Patin von Alpaka Horst geworden?
Johanna: Meine Tante wollte eine Patenschaft übernehmen, aber nicht alleine auf der Urkunde stehen. Jetzt bin ich da mit drauf. Ich war schön öfter hier im Tiergarten. Horst erkennt man ganz gut er ist ein bisschen strubbeliger als das andere braune Alpaka.

Was muss man sich auf der Laga angucken?
Johanna: Die Tiere! Außer Alpakas gibt es Ziegen, Schafe, Meerschweinchen, Kaninchen, Ponys und Erdmännchen. Aber auch der Spielplatz ist es schön, da gibt es einen kleinen Parkour und Rutschtürme.
Victoria: Ich bin zu ersten Mal hier. Wir sind zwar schon hier vorbeigefahren und ich hab es mir ungefähr so vorgestellt, aber ich hatte nicht gedacht, dass es so riesig ist. Mir gefallen auch die Tiere gut.

Und die Blumen?
Johanna: Also die Blumen sind schön, aber ich mag eigentlich mehr Bäume. Ich war auch schon in der Blumenhalle, da gibt es ein Wasserbecken und Räume in verschiedenen Farben, aber ich komme her wegen anderer Sachen hier her.

Was denn noch?
Johanna: Der Weltgarten. Da gibt es viele Sachen zum Ausprobieren. Es gibt einen Snackgarten, da haben wir Zuckererbsen und Colakraut probiert. Man lernt etwas über die Arbeit von Kaffeebauern. Ich habe zum Beispiel mal versucht, einen Sack mit Kaffee anzuheben. Das war schwer, aber ein bisschen habe ich es geschafft.
Victoria: Wir haben da auch gelernt, wie Kinder in Afrika Wasser holen müssen. Wir haben es gut, wir können einfach im Supermarkt Wasser kaufen. Viele Kinder in Afrika müssen Wasser vom Brunnen weit schleppen. Dafür wurden Roller entwickelt, die  haben wir ausprobiert.

Was darf noch auf keinen Fall verpassen?
Johanna: Die unechten Blumen am Ende der Laga. Das sind riesige Blumen aus Hufeisen, aus Kuchenformen oder aus Löffeln. Die sind alle gleich schön!
Victoria: Die Wasserspiele, weil man sich da abkühlen kann!

Info:

Eine Landesgartenschau (Laga) ist eine Gartenbau-Ausstellung. Hier zeigen viele Gärtner und Landschaftsarchitekten ihre Angebote und ihr Können. Die Laga in Kamp-Lintfort kann man noch bis Oktober 2020 besuchen. Der Tierpark Kalisto mit dem Streichelzoo liegt im Süden des ehemaligen Zechenparkgeländes. Der Weltgarten mit Snackbeet und vielen Mitmachmöglichkeiten liegt in der entgegengesetzten Richtung. Mitten auf dem Gelände steht ein riesiger Aussichtsturm von dem man einen tollen Ausblick auf das gesamte Gelände hat. Infos zu Anfahrt und Tickets gibt es unter kamp-lintfort2020.de

Interview: Corinna Zak